Dorn-Methode und Breuss-Massage

Die Dorn-Methode ist eine effektive Alternative zur Chiropraktik.
Die Breuss-Massage ist eine Art Wellness-Massage, welche eine gute Unterstützung der Dorn-Methode und eine revitalisierende Wirkung auf die Bandscheiben wirkt.

Die Dorn-Methode wurde von Dieter Dorn, Landwirt und Sägewerksbetreiber, „wiederentdeckt“, als er selbst mit einem Hexenschuss von einem Landwirt behandelt wurde. Dieter Dorn entwickelte die Therapie nun als Nicht-Mediziner aus sich selbst heraus und praktiziert seit Mitte der 70er Jahre und verfeinerte dadurch die Methode und ist mehr und mehr dazu übergegangen dem Patienten „Hausaufgaben“ mitzugeben. Ein fleißiger Patient kommt nur einmal zur Behandlung – allerdings können Nachbehandlungen notwendig sein, wenn die umliegenden Strukturen sich schon zu sehr an die schlechte Situation gewöhnt haben oder eine Nachkontrolle bei intensiven Fehlständen Sinn macht.

Im Gegensatz zur Chiropraktik, bei der der sanfte Ruck zum Repositionieren der Wirbel erforderlich ist, ist bei der Dorn-Methode eine Unterstützung der normalen Bewegung. Der Therapeut richtet die Statik und die schmerzenden Gelenke bzw. Wirbel, und der Patient bekommt Hausaufgaben mit, damit es bei der Statik auch bleibt. und die Muskulatur sich auch der neuen Statik anpassen kann.

Die Dorntherapie hat keinerlei Gefahren oder Nebenwirkung, so dass es keine Kontraindikationen für die Therapie gibt. Selbst bei Osteoporose oder Bandscheibenvorfällen ist eine Therapie möglich.

Die Breuss-Massage wurde von Rudolf Breuss entwickelt und ist eine wahre Wohltat für den Rücken und die Seele. Herr Fleig war es, der die beiden Therapiearten miteinander verbunden hat. Und sagt, dass wenn er manche Sachen mit der einen Therapie nicht schaffe, schaffe er es mit der anderen.

dieter-dorn-und-ich-kleiner

Ich selbst hatte das Glück bei Dieter Dorn selbst die Dorn-Methode zu erlernen. Statt mit Chiropraktiker den Wirbel einzurenken, behandle ich in solchen Fällen meist mit der Dorn-Methode, da sie einfach sanfter und angenehmer für den Patienten ist.

Am 19.01.2011 ist mein Freund, Mentor und Lehrer Dieter Dorn leider von uns gegangen. Ich werde weiterhin versuchen, seine Methode in seinem Sinne weiterzuführen und sein Lebenswerk zu ehren.