2015-11-30-00.36.44-2

Daniel Niehues

04.07.1978 in Dortmund geboren.
20.05.2006 in Nordkirchen geheiratet.
Eine Tochter (Nejla Marie, * 2009).

Beruf und Schule:

  • 1985-1989 Brukterer Grundschule in Dortmund-Lanstrop
  • 1989-1998 Gymnasium Altlünen
  • November 1998 – August 1999 Ableistung des Wehrdienstes mit integrierter Ausbildung zum Sanitäter (160 Stunden Erste Hilfe Ausbildung)
  • September 1999 – Juni 2001 Studium zum Heilpraktiker
  • August 2000 Fortbildung zum Therapeuten für Blutegeltherapie
  • Oktober – Dezember 2000 Fortbildung zum Therapeuten für Heilhypnose
  • April 2000 – Juni 2001 Fortbildung zum Therapeuten für Phytotherapie
  • Dezember 2000 – Juni 2002 Fortbildung zum Therapeuten für Traditionelle Chinesische Medizin (kurz: TCM, hier: Schwerpunkt Akupunktur)
  • April – Juni 2001 Fortbildung zum Therapeuten für sanfte Chiropraktik
  • Juli 2001 – August 2001 Praktikum im St. Marien Hospital Lünen (Intensivstation)
  • Juni 2001 – Juli 2005 Betreuung und Ausbildung der Deutschen Hapkido Nationalmannschaft
  • Oktober 2001 – Juli 2003 Medizinstudium an der Ruhr Universität Bochum
  • August 2002 – September 2002 Praktikum im St. Marien Hospital Lünen (Kardiologische und Neurologische Station)
  • November 2002- November 2003 Praktikum bei der Heilpraktikerin Christiane Tetling (Schwerpunkt TCM)
  • Januar 2003 – Juni 2003 Praktikum bei dem Heilpraktiker Carsten Brinkpeter (Schwerpunkt Chiropraktik)
  • März 2003 Abschlussprüfung zum Heilpraktiker in Dortmund
  • April – Dezember 2003 Dozent in der Altenpflegeschule Dortmund
  • Mai 2003 – Juli 2007 medizinischer Ansprechpartner der European Taekwondo Federation
  • Juli 2003 – August 2003 Praktikum bei Dr. med. Maru (Schwerpunkt Chiropraktik)
  • Seit Oktober 2003 Dozent an der Heilpraktikerschule Sanara
  • November 2003 – Dezember 2005 eigene Praxis in Dortmund, Wambeler Hellweg 110
  • Seit November 2003 eigene Praxis in Kamen (Methler), Harkortstr. 3
  • Dezember 2003 Aufnahmen für die Lehr-DVDs „Chiropraktik“, „Massage“, „Ohrakupunktur“ und „Rückentraining“. Leider aufgrund von Bearbeitungsproblemen nicht auf dem Markt erschienen.
  • Februar 2004 Fortbildung zum Therapeuten für Dorn-Breuss-Therapie
  • Juni 2004 Fortbildung bei Dieter Dorn persönlich
  • Seit Februar 2005 empfohlener Dorn Ausbilder.
  • März 2005 Kurztrip nach Peking, China
  • Juli 2005 Ausbildung in Palmtherapy durch den Begründer Moshe Zwang
  • Juli 2005 Fortbildung für Dorn Ausbilder bei Helmuth Koch
  • August 2005 – August 2008 Ehrenamtliche Tätigkeit beim Deutschen Roten Kreuz als Sanitäter.
  • Dezember 2005 Zusammenlegung der Praxen nach Kamen Methler
  • September 2006 Ausbildung in Chirologie (Handdiagnostik)
  • Dezember 2007 Beendigung der Übersetzung des Buches „Palm Therapy“ von Moshe Zwang, leider aufgrund von unklarer Rechte nicht auf den Markt gekommen.
  • Januar 2008 Aufnahme des Lehrvideos „Die Dorn-Methode“ zusammen mit Dieter Dorn.
  • September 2008 Grundlagenlehrgang 1 Iridologie (Irisdiagnose)
  • Oktober 2008 Grundlagenlehrgang 2 Iridologie
  • November 2008 Fortgeschrittenenkurs 1 und 2 Iridologie
  • November 2008 Prüfung zum Iridologen (Therapeut für Irisdiagnose)
  • Oktober 2011 Referent beim 5. Dorn-Kongress
  • Seit 2014 Studium in Osteopathie an der IAO
  • März 2015 Therapeut für Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure
  • März 2015 Therapeut für Platelet-Rich Plasma Therapie
  • Seit Mai 2015 Heilpraktiker für Äthetische Therapie beim Schönheits-Wunsch-Zentrum in Kamen
  • Juni 2015 Therapeut für Fadenlifting
  • März 2017 Fortbildung Sondertechniken für die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure
  • Seit Juni 2017 Dozent für Ästhetische Medizin an der Heilpraktikerschule Westfalen Hamm
  • Juli 2017 Anerkennung als zertifizierter Osteopath (Verband: VFO, Mitgliedsnummer: 1278)

Hobbys:

  • November 1987 – Dezember 2015 Hapkido Training, später auch Taekwondo und Capoeira
  • Seit Januar 2016 JiuJitsu Training
  • Oktober 1999 Europameister im Hapkido Bereich Selbstverteidigung
  • Juni 2001 – Januar 2005 Co-Trainer der Hapkido Nationalmannschaft
  • November 2001 Europameister im Taekwondo im Bereich Show
  • 1999 – 2002 sieben verschiedene Deutsche Meistertitel in verschiedenen Kampfsportverbänden
  • Träger des schwarzen Gürtels in Hapkido und Taekwondo
  • August 2004 – Juli 2009 Geschäftsführer des Deutschen Hapkido Bundes e.V.
  • Oktober 2006 Fahrt nach Korea um Deutschland bei einem Gedenklehrgang anläßlich des 20.Todestages des Hapkido Begründers Dojunim Choi Yong Sul zu vertreten.